Nav Ansichtssuche

Navigation

agradDie AG Rad Freiberg bemüht sich seit einigen Jahren, die einseitig autozentrierte Verkehrspolitik der Stadt Freiberg zu verändern - bislang mit wachsendem Erfolg. Stadtverwaltung, Tiefbauamt und ein Großteil des Stadtrates betrachten den Radverkehr mittlerweile mit gesteigertem Interesse, aber in der Praxis gibt es immer noch keinen Posten Radverkehr im Haushaltsplan der Stadt.

Obwohl es im Leitbild der Stadt Freiberg ausdrücklich heißt: "In Freiberg wird darauf hingewirkt, dass der größte Teil aller notwendigen Wege in der Stadt vorzugsweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurückgelegt werden kann.", bleibt in vielen Sachentscheidung am Ende der Radverkehr auf der Strecke: Poststraße, Roter Weg, Beuststraße, Eherne Schlange ... und die völlig Überflüssige Schließung der Brennhausgasse, die Liste ist lang.

Hoffnung machen neuere Beispiele wie der Schutzstreifen Meißner Ring, Donathsring, Halsbrücker Str. und die Öffnung verschiedener Einbahnstraßen.

Die AG Rad ist unsere Plattform in der alle Bürger Freibergs mitarbeiten können und Ideen einbringen dürfen und der ADFC Freiberg ist Teil der AG Rad und natürlich größter Unterstützer.

==> Zur Website der AG Rad Freiberg