Nav Ansichtssuche

Navigation

nord fgEine Tourenempfehlung von Elke Richert  ca. 20km / 220 HM

Link zur Karte mit GPS-Track (www.gpsies.com)

Eine landschaftlich schöne Tour durch die vom Bergbau geprägte
Landschaft nördlich von Freiberg  - aber nicht ohne Höhenmeter!
Parallel zum Münzbachtal geht es von Freiberg aus in Richtung Norden

In Großschirma rechts abbiegen über die Freiberger Mulde in Richtung
Rothenfurth, danach immer parallel zur Mulde auf der Muldentalstraße
entspannt weiter radeln. Rechts oben ist das 7. Lichtloch zu sehen
(Infos z.B. unter http://www.nossen-bergbau.de/lichtloch7.htm), linker
Hand die Russenwand (Granit Kletterfelsen, 25 Routen). Achtung, in
Halsbrücke den Einstieg in die Grabentour nicht verpassen: Am Abzweig
Hauptstraße/Krummenhennersdorder Straße über den kleinen Parkplatz auf
den kleinen mehr oder weniger unbefestigten Weg (Hüttengasse) zwischen
den Häusern einbiegen und diesem folgen. Entlang des Roten Graben
(mehrere Mundlöcher, führte das Wasser der Freiberger Gruben ab, Infos
http://de.wikipedia.org/wiki/Roter_Graben_%28Erzgebirge%29) durch den
Wald immer parallel zur Freiberger Mulde fahren (bei Regenwetter kann es
streckenweise matschig werden). In Tuttendorf die Freiberger Straße
überqueren, später erneut die Freiberger Mulde überqueren und durch das
Gelände der Fuchsmühle hindurch auf den Talweg. An dessen Ende nach
rechts abbiegen und erneut die Mulde überqueren. Kurz vor der B173
rechts den Rad-/Fußweg (Hammerberg) steil hoch (Schieben ist nicht
unbedingt eine Schande), vorbei an den Garagenanlagen und über die
Himmelfahrtsgasse in Richtung Zentrum.